Nokia feiert Comeback

Kennt ihr noch Nokia? Die ehemalige Nummer eins in der Handy-Branche wurde 2014 an Microsoft verkauft, bis Ende des Jahres darf der finnische Konzern laut Vertrag keine Smartphones unter eigenem Namen auf den Markt bringen. Es war zwar schon länger von einem Comeback nach dieser Bindung bekannt, doch nun sind erstmals auch Bilder aufgetaucht. Sie zeigen eine Rückseite, die in verschiedenen Farben abgelichtet wurde. Eine Vorderseite oder gar ein laufendes Nokia-Smartphone bleibt uns leider noch verborgen, trotzdem sind die ersten Lebenszeichen viel wert.

Diese Details fallen auf

Die Bilder zeigen eine Rückseite aus Metall, die einmal in Schwarz und einmal in Silber lackiert ist. Es fallen außerdem der gut sichtbare Nokia-Schriftzug in der Mitte und die Antennenstreifen am oberen und unteren Rand auf. Sie erinnern stark an ein iPhone 7. Des Weiteren stechen noch zwei eingefräste Löcher hervor, die im oberen Drittel positioniert sind. Eines davon ist natürlich für die Kamera, beim anderen wird noch spekuliert. Entweder findet darin eine zweite Linse Platz, oder der vorhandene Fingerabdrucksensor kommt auf die Rückseite.

Vier Smartphones sollen es werden

Es gilt als sicher, dass Nokia insgesamt vier neue Geräte plant. Zwei davon werden in die Oberklasse einziehen. Laut diversen Quellen sind es die auf den Fotos abgebildeten Rohdiamanten, die Samsung und Huawei Konkurrenz machen sollen. Die anderen beiden machen es sich in der Mittelklasse gemütlich. Sie haben wohl einen Metallrahmen verbaut und fallen mit verschiedenen Farboptionen auf. Es wäre nicht das erste Mal, dass das finnische Unternehmen mit bunten Kunststoffrückseiten Abwechslung in den Alltag bringen möchte. Von den Displaygrößen her stehen 5,2 und 5,5 Zoll im Raum. Die Auflösung entspricht zumindest bei den Flaggschiffen dem QHD-Standard.

Ende 2016 oder spätestens Anfang 2017 sollen die Nokia-Smartphones Premiere feiern. Dann allerdings weder mit Windows Phone noch mit einem eigenen Betriebssystem, Googles Android soll den Misserfolg der letzten Jahre vergessen lassen.